nav02

Home

nav02

Felix Wankel

nav02

Wankelmotor

nav02

akt. Entwicklungen

nav02

Fahrzeuge

nav02

Flugzeuge

nav02

Motorräder

nav02

Wasserfahrzeuge

nav03

Motoren

nav09

nav04

Mazda

nav02

nav04

Motorentypen

nav02

nav04

12A

nav02

nav04

13A

nav02

nav04

13B

nav02

nav04

13G

nav02

nav04

13J

nav02

nav04

15A

nav02

nav04

20B

nav02

nav04

21A

nav02

nav04

26B

nav02

nav04

Renesis

nav06

Museen

Links

Bücher

Technik Lexikon

Kontakt

News

Rechtliches

Tipps

Suche

© Der Wankelmotor, 2000-2021 Impressum

Der Mazda 26B

Der Mazda 26B Wankelrennmotor, er trieb den 787B 1991 in Le Mans zum Erfolg! Er verfügt über ein Kammervolumen von 4 x 654 ccm = 2616 ccm. In der Le Mans Ausführung brachte er 700 PS bei
9000 Upm, das max. Drehmoment 607 Nm wurde bei 6500 Upm erreicht. Die Saugrohre sind stufenlos verstellbar. Drei Kerzen pro Kammer. Läufer aus Titan, mit Keramikbeschichtung. Lauffläche, Seitenteillaufflächen mit Cermet beschichtet,  Dichtleisten aus faserverstärktem Siliziumnitrit. Verdichtungsverhältnis 10:1, Geometrie:e x R x b= 15 x 105 x 80.
 © Grafik Mazda

Der 26B, durch die Trockensumpfschmierung reduziert man die Bauhöhe. Denn die Chassi-
Konstrukteure fordern grundsätzlich von den Motorenkonstrukteuren einen Schwerpunkt unter der Fahrbahn!
© Photo Mazda

Der Zusammenbau eines 26B Wankelmotors, daneben die Kammern und Läufer. Die Kammern verfügen über geradezu riesige Einlaßöffnungen! Die Laufschicht ist auf Chromkarbid-Basis in einer Metallbindung aufgebaut und wird mittels Flammspritzen aufgebracht.
© Photo Mazda

Der 26B verfügt über drei Kerzen pro Kammer, die obere Kerze verbessert den Ausbrand im nacheilenden Zwickel.
© Grafik Mazda